Schifffahrt ‑ Kurs Richtung Zukunft

8.7.22

Deutschland zählt zu den weltweit wichtigsten Schifffahrtsstandorten: Als eine der führenden Exportnationen spielt der internationale seewärtige Handel und dessen hohe gesamtwirtschaftliche Bedeutung eine tragende Schlüsselrolle für unser Land.

Wasserstraßen sind Teil unserer Wirtschaftskraft

Unsere Wasserstraßen sind zentrale und effiziente Verkehrsadern und unsere See‑ und Binnenhäfen agieren als wichtige logistische Knoten‑ und Ankerpunkte für den globalen Handel.
Rund 
60% der deutschen Warenexporte werden über den Seeweg und 70% des innereuropäischen Warenverkehrs über den Kurzstreckenseeverkehr transportiert.

Digitalisierung und Automatisierung als Chance

Die Schifffahrt steht mit der Vielfalt und Vielzahl an Herausforderungen vor einem dringenden Strukturwandel und ein Umdenken ist zwingend notwendig. Technologische Innovation, digitale Infrastruktur und Automatisierung müssen wir dabei als Chancen verstehen, die immer komplexer werdenden Logistikprozesse und Anforderungen zu lösen.

Bei meiner Dienstreise nach Hamburg konnte ich einige beeindruckende Einblicke in die Zukunft der Schifffahrt und Hafenlogistik erhalten. Beim HHLA Container Terminal Altenwerder fahren z.B. schon vollautomatisierte Maschinerien und sorgen so für einen effizienten Ablauf bei der Container Logistik.

Das Potenzial der maritimen Branche stärken

Unser Ziel ist es die besondere wirtschafts‑ und gesellschaftspolitische Bedeutung der Wasserstraßen, der See‑ und Binnenschifffahrt und der Häfen in Deutschland langfristig zu stärken und das wirtschaftliche Potenzial der maritimen Branche weiter zu steigern.

Das Maritime Sicherheitszentrum (MSZ) in Cuxhaven ist z.B. ein hervorragendes Beispiel, wie die digitale Vernetzung von sieben Behörden für eine Verbesserung der Zusammenarbeit sorgt.
Das leistungsstarke Netzwerk vereint diese wichtigen Institutionen der Schifffahrt und bündelt damit eine besondere Expertise, die auch weltweit sehr geschätzt wird.

Die vielfältigen Herausforderungen, vor denen die Schifffahrtsindustrie steht, können wir nur durch Zusammenarbeit und gemeinsames Handeln aller beteiligten Akteuren bewältigen.

Ich bin zuversichtlich, dass wir durch unseren gemeinsamen Einsatz und starkes Engagement die Transformation der Schifffahrtsbranche meistern und die Zukunft der maritimen deutschen Wirtschaft sichern werden.

Share

Newsletter

Über Systemgrenzen hinweg schauen und neue Möglichkeiten schaffen

Text Link

Schleuse Lüneburg – Für die Region ein wichtiges Signal

Text Link

Schifffahrt ‑ Kurs Richtung Zukunft

Text Link

Eine Brücke kann man nicht einfach so sprengen

Text Link

Panel-Talk: Die Zukunft der individuellen Mobilität

Text Link

Verfahrensdauer deutlich verkürzen

Text Link

Wir definieren die Spielregeln der Künstlichen Intelligenz

Text Link

Gesines Freiheitskolumne: Stimmungsbild in den USA

Text Link

Gesines Freiheitskolumne - Hallo Deutschland!

Text Link

Rechte und Pflichten müssen im Einklang sein

Text Link

Generationengerechtigkeit – Demokratie für alle?

Text Link

Interview mit "TV.Berlin": Nach der Wahl keine Steuererhöhungen!

Text Link

Von Berlin in die USA: Daniela Kluckert vergibt Vollstipendium an Gesine (15)

Text Link

PBefG-Reform? Nicht mal ein Reförmchen?

Text Link

Interview mit „TV.Berlin“: Die Corona-Misere von Bundesregierung & R2G

Text Link

FRAGEN AN DIE ZUKUNFT: Fahren wir bald ohne Führerschein?

Text Link

Enquete-Kommission KI: Mehr KI, weniger Entscheidungsfaulheit

Text Link

Interview mit „TV.Berlin“: Was bedeutet die US-Wahl für Deutschland?

Text Link

Interview mit „TV.Berlin“: Die FDP nach dem 71. Parteitag

Text Link

Die Mobilität der Zukunft – Innovationen statt Verbote exportieren

Text Link

Flottengrenzwerte: Maß und Mittel sind verloren gegangen

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Einmal in die Leugner-Welt geschnuppert

Text Link

#Corona-Krise: Geschäfte auch sonntags öffnen?

Text Link

Taiwan hat schon 2019 vor #Corona gewarnt – warum sind sie nicht in der WHO?

Text Link

StVO-Neuerungen: Erst Infrastruktur verbessern, dann Regeln verschärfen!

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Wie stark ist die EU wirklich?

Text Link

Stellenanzeige: Arbeiten, wo Politik gemacht wird

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Digitales Lernen muss Normalität werden

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Abitur in Zeiten von Corona

Text Link

Warum hat die Bundesregierung keine Wasserstoff-Strategie?

Text Link

Corona: Wie Unternehmen & Selbstständige Hilfe erhalten

Text Link

Ungenutztes Potenzial im Übermaß: Sportstadt Berlin

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Digitale Schule? Gibt's in Berlin noch nicht!

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Tanzen gegen Polarisierung

Text Link

Bei „TV Berlin“: Daniela Kluckert: „Tegel muss offen bleiben“

Text Link

Was wird aus Berlin im neuen Jahrzehnt?

Text Link

Tegel-Anhörung: Die Offenhaltung ist machbar!

Text Link

Klimaschutz mit der Automobilindustrie!

Text Link

Schnelles Internet für alle!

Text Link

12 Fragen an Daniela Kluckert

Text Link

Die Digitalisierung der Demokratie

Text Link

Fährt künstliche Intelligenz bald auf dem Motorrad mit?

Text Link

Wir brauchen eine Stadt, die klüger ist als ihre Regierung

Text Link

E-Fuels und Wasserstoff an der Tanksäule – bald schon Realität?

Text Link

Vorwärts fahren statt rückwärts denken

Text Link

Technologienation Deutschland – sind wir bereit für KI?

Text Link