Friederike berichtet aus der USA

29.1.24

Friederike, aus meinem Wahlkreis Pankow, wurde im letzten Jahr von mir für das PPP-Stipendium vom Deutschen Bundestag als Stipendiatin ausgewählt. Regelmäßig berichtet sie von ihren Erlebnissen aus der USA: 

"Mittlerweile bin ich schon in der zweiten Hälfte meines Auslandsjahres und der Rückflug nach Deutschland naht bereits – das löst sehr widersprüchliche Gefühle in mir aus. Am 6. bis 9. Juni 2024, kurz nach meiner Rückkehr nach Deutschland findet die Europawahl statt. Deswegen werde ich direkt nach meiner Ankunft erst einmal wählen gehen.

Ich freue mich schon sehr darauf, weil es das erste Mal sein wird, dass ich wählen darf. Weil es für mich so ein aufregendes Ereignis ist, rede ich mit meinen Freundinnen in der Schule natürlich darüber. Viele von ihnen verstehen gut, warum ich mich so sehr darüber freue, weil sie selbst ein großes politisches Interesse haben. Hauptsächlich jedoch bezieht sich das Interesse auf Ereignisse im eigenen Land. Außenpolitische Ereignisse wie zum Beispiel der Krieg in Gaza, werden hauptsächlich von Clubs, die sich explizit damit beschäftigen, angesprochen oder von Mitschüler*innen, die sich dem Thema z.B. auf Grund von betroffenen Familienmitgliedern nahe fühlen. Letztlich habe ich aber das Gefühl, dass internationale Themen nur für eine sehr kurze Zeit besprochen werden. Häufig auch nicht besonders ausführlich, sondern nur oberflächlich.

Interessant finde ich, dass viele meiner Mitschüler*innen nicht genau wissen worüber ich rede, wenn ich über die Wahl zum Europäischen Parlament oder die Europäische Union spreche. Sie wissen, dass Großbritannien nicht mehr in der EU ist, aber viele kennen den Unterschied zwischen Europa und der EU nicht wirklich. Ich kann mir gut vorstellen, dass das daran liegt, da es in der Schule kaum besprochen wird. In meinem Geschichtsunterricht z. B. schauen wir am Anfang der Stunde immer 10 Minuten Nachrichten. Diese bestehen aus regionalen, nationalen und teilweise auch internationalen Ereignissen. Das ist jedoch das Einzige, was an internationalen Ereignissen in der Schule thematisiert wird. Allerdings wird nur ein Video abgespielt und es wird im Nachhinein nicht weiter darüber gesprochen oder diskutiert, wie ich es z.B. aus Deutschland kenne. Der darauffolgende Geschichtsunterricht beschäftigt sich dann ausschließlich mit der US-Geschichte.

Auch wenn internationale Geschehnisse nicht so intensiv besprochen werden, wie ich es aus Deutschland kenne, heißt das nicht, dass die Menschen uninteressiert daran wären. Wenn ich über Politik aus Deutschland oder Europa rede, wie z. B. der Europawahl, dann zeigen viele Interesse und stellen auch Nachfragen. Ich kann mir vorstellen, dass weniger über internationale Politik gesprochen wird, weil im eigenen Land politisch schon so viel los ist. Gerade jetzt, mit dem beginnenden Präsidentschaftswahlkampf sind die Nachrichten voll mit politischen Ereignissen aus den USA. Und es ist eines der Hauptgesprächsthemen, weswegen Ereignisse wie die Europawahl vielleicht weniger Beachtung finden. Wie Politik in den USA „gemacht“ wird, werde ich in den nächsten Tagen während meines Aufenthaltes in Washington D.C. genauer erfahren. Als Juniorbotschafterin ist der Besuch in der Hauptstadt ein fester Bestandteil des Austauschjahres. Darauf bin ich schon sehr gespannt."

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm gibt seit 1983 jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland. Mehr Infos zum Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP) gibt es hier.

Share

Newsletter

Friederike berichtet aus der USA

Text Link

Mit liberaler Politik den Herausforderungen unserer Zeit entgegentreten

Text Link

Zukunft gemeinsam gestalten

Text Link

Mobilität der Zukunft: Vielfältig, vernetzt & multimodal

Text Link

Keynote auf der #SCCON23

Text Link

Für ein Jahr in den USA – Friederike berichtet

Text Link

Vernetzung, Vielfalt und Verantwortung

Text Link

Nationale Datenstrategie legt Fundament für Datenwirtschaft "made in Germany"

Text Link

Digital Default: Digital muss die Regel und Analog zum Ausläufer werden

Text Link

Gemeinsam die Häfen der Zukunft gestalten

Text Link

KI kann unser Leben verbessern – sofern wir es denn zulassen

Text Link

Mobilität und Reisen bedeuten Freiheit

Text Link

Wie der Dialog mit der KI uns zum Umdenken auffordert

Text Link

Mit eFuels den Weg ebnen für klimaneutrale Verbrennungsmotoren

Text Link

Nicht nach Fahrplan fahren, sondern nach Bedarf

Text Link

Linas Einblick in den politischen Arbeitsalltag

Text Link

Wie Mobilität gestaltet werden muss, damit sie den Menschen auch gerecht wird

Text Link

Die diskriminierende Künstliche Intelligenz ist ein Auslaufmodell

Text Link

Wir brauchen einen umfassenden digitalen Aufbruch

Text Link

Podcast: Mobilität der Zukunft

Text Link

Es geht voran in unserem Land - insbesondere beim Glasfaserausbau

Text Link

Über Systemgrenzen hinwegschauen und neue Möglichkeiten schaffen

Text Link

Schleuse Lüneburg – Für die Region ein wichtiges Signal

Text Link

Schifffahrt ‑ Kurs Richtung Zukunft

Text Link

Eine Brücke kann man nicht einfach so sprengen

Text Link

Panel-Talk: Die Zukunft der individuellen Mobilität

Text Link

Verfahrensdauer deutlich verkürzen

Text Link

Wir definieren die Spielregeln der Künstlichen Intelligenz

Text Link

Gesines Freiheitskolumne: Stimmungsbild in den USA

Text Link

Gesines Freiheitskolumne - Hallo Deutschland!

Text Link

Rechte und Pflichten müssen im Einklang sein

Text Link

Generationengerechtigkeit – Demokratie für alle?

Text Link

Interview mit "TV.Berlin": Nach der Wahl keine Steuererhöhungen!

Text Link

Von Berlin in die USA: Daniela Kluckert vergibt Vollstipendium an Gesine (15)

Text Link

PBefG-Reform? Nicht mal ein Reförmchen?

Text Link

Interview mit „TV.Berlin“: Die Corona-Misere von Bundesregierung & R2G

Text Link

FRAGEN AN DIE ZUKUNFT: Fahren wir bald ohne Führerschein?

Text Link

Enquete-Kommission KI: Mehr KI, weniger Entscheidungsfaulheit

Text Link

Interview mit „TV.Berlin“: Was bedeutet die US-Wahl für Deutschland?

Text Link

Interview mit „TV.Berlin“: Die FDP nach dem 71. Parteitag

Text Link

Die Mobilität der Zukunft – Innovationen statt Verbote exportieren

Text Link

Flottengrenzwerte: Maß und Mittel sind verloren gegangen

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Einmal in die Leugner-Welt geschnuppert

Text Link

#Corona-Krise: Geschäfte auch sonntags öffnen?

Text Link

Taiwan hat schon 2019 vor #Corona gewarnt – warum sind sie nicht in der WHO?

Text Link

StVO-Neuerungen: Erst Infrastruktur verbessern, dann Regeln verschärfen!

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Wie stark ist die EU wirklich?

Text Link

Stellenanzeige: Arbeiten, wo Politik gemacht wird

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Digitales Lernen muss Normalität werden

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Abitur in Zeiten von Corona

Text Link

Warum hat die Bundesregierung keine Wasserstoff-Strategie?

Text Link

Corona: Wie Unternehmen & Selbstständige Hilfe erhalten

Text Link

Ungenutztes Potenzial im Übermaß: Sportstadt Berlin

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Digitale Schule? Gibt's in Berlin noch nicht!

Text Link

Hannas Freiheitskolumne: Tanzen gegen Polarisierung

Text Link

Bei „TV Berlin“: Daniela Kluckert: „Tegel muss offen bleiben“

Text Link

Was wird aus Berlin im neuen Jahrzehnt?

Text Link

Tegel-Anhörung: Die Offenhaltung ist machbar!

Text Link

Klimaschutz mit der Automobilindustrie!

Text Link

Schnelles Internet für alle!

Text Link

12 Fragen an Daniela Kluckert

Text Link

Die Digitalisierung der Demokratie

Text Link

Fährt künstliche Intelligenz bald auf dem Motorrad mit?

Text Link

Wir brauchen eine Stadt, die klüger ist als ihre Regierung

Text Link

E-Fuels und Wasserstoff an der Tanksäule – bald schon Realität?

Text Link

Vorwärts fahren statt rückwärts denken

Text Link

Technologienation Deutschland – sind wir bereit für KI?

Text Link